Archiv der Kategorie: General

Nazirock? Nazis wegrocken!

Am Vorabend des diesjährigen Antikriegstags beabsichtigten Neonazis, im Dortmunder Stadtteil Lütgendortmund ein Open-Air-Konzert zu veranstalten. Das Konzert sollte auf dem zentral im Ort gelegenen Heinrich-Sondermann-Platz stattfinden. Am 27. August  hat die Polizei Dortmund das Vorabendkonzert und den Aufmarsch der Neonazis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter General | 4 Kommentare

Alerta!-PE #4: Antifa-Demonstration am kommenden Freitag

Am kommenden Freitag (31.8.2012) wird das Alerta!-Bündnis eine Demonstration vom Bahnhof Langendreer in das Zentrum von Lütgendortmund durchführen. (Beginn:16:30 Uhr) Die Demonstration richtete sich gegen das geplante Neonazi-Rock-Konzert auf dem Heinrich-Sondermann-Platz in Lütgendortmund, das heute durch die Polizei Dortmund untersagt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Alerta!-PE #4: Antifa-Demonstration am kommenden Freitag

Anreiseempfehlungen

Da die Nazidemo für den Samstag verboten bleibt, ist eine koordinierte Anreise nicht mehr dringend notwendig. Daher haben wir das Anreisekonzept hier runtergenommen.  

Veröffentlicht unter General | 1 Kommentar

Veranstaltung am 30.8.: Wie verhindern wir die Naziaufmärsche?

Aktuelle Informationen zu den geplanten Aktivitäten von Alerta! und anderen Antifaschist*innen zur Verhinderung der Naziaufmärsche am 31.8. & 1.9.2012. Wir werden unsere Konzepte für beide Tage vorstellen. Die Veranstaltung richtet sich besonders an Dortmunder*innen, die an den Tagen aktiv sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Veranstaltung am 30.8.: Wie verhindern wir die Naziaufmärsche?

Newsflash #8 +++ Antifacamp hat begonnen! +++ Tremoniapark ist gesperrt +++ Antifacamp mit 100 auf dem Rathausvorplatz +++ Bisher keine Aktivitäten beim NW Dortmund +++ Solikampagne für das Antifa-Camp +++ Erklärung des Auschwitz-Komitees zum Campverbot +++ Antifacamp hat einen Platzcontest … Weiterlesen

Publiziert am von Alerta! | Kommentare deaktiviert für Newsflash #8

Alerta!-PE #3: Zu den Verboten der Nazi-Organisationen in NRW

Durch einen Erlass des Innenministeriums NRW wurden heute Morgen die drei aktivsten Neonazi-Kameradschaften in NRW verboten. Das Verbot betrifft die Gruppen “Kameradschaft Aachener Land” (KAL), “Kameradschaft Hamm” (KSH) und den “Nationalen Widerstand Dortmund” (NW Dortmund). Alle Gruppen sind in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Alerta!-PE #3: Zu den Verboten der Nazi-Organisationen in NRW

BREAKING NEWS: R135 geht! +++ „Nationaler Widerstand Dortmund“ und Kameradschaften Hamm und Aaachener Land wurden durch NRW Innenministerium aufgelöst. WICHTIG: Das Verbot des NWDO bedeutet nicht zwingend, dass Kundgebung und Demo am 31.8. und 1.9. verboten sind! Wir rechnen im … Weiterlesen

Publiziert am von Alerta! | Kommentare deaktiviert für

Newsflash #7 +++ Herzlichen Glückwunsch: Antifacamp im Tremoniapark! Noch zwei Tage … +++ Nazibustour durch NRW am Samstag +++ Nazikonzert verhindern: Am Freitag, 31.8. gibt es eine Demo von Bochum Langendreer nach Lütgendortmund +++ Naziroute am Samstag langsam klar: es … Weiterlesen

Publiziert am von Alerta! | Kommentare deaktiviert für Newsflash #7

Newsflash #6 +++ YES! Ob unsere heutige PE so schnell gewirkt hat? Das Antifacamp hat einen Platz angeboten bekommen! +++ Wir erinnern: Die Polizei war letztes Jahr friedlich und hat einen Regenbogen gemacht +++ Konzept wird laufend aktualisiert! +++ Auschwitz-Komitee … Weiterlesen

Publiziert am von Alerta! | Kommentare deaktiviert für Newsflash #6

Alerta!-PE #2: Stellungnahme zum Verhalten von Stadt und Polizei

Das linke, überregionale Antifa-Bündnis Alerta! reagiert auf das skandalöse Verhalten von Stadt und Polizei gegenüber dem geplanten Antifa-Camp in Dorstfeld und schaltet sich in die in der lokalen Presse ausgebrochene Debatte über die Art und Weise antifaschistischen Engagements ein. OB … Weiterlesen

Veröffentlicht unter General | Kommentare deaktiviert für Alerta!-PE #2: Stellungnahme zum Verhalten von Stadt und Polizei